Fischkrankheiten

Fischkrankheiten

Auch Fische können krank werden. Durch eine falsche Pflege werden die Tiere geschwächt und die Gefahr auf eine Erkrankung der Fische steigt.

In diesem Artikel wird das Thema Fischkrankheiten behandelt.

  • Wie kommt es zu Fischkrankheiten (Risikofaktoren) ?
  • Wie kann du die Fischkrankheiten diagnostizieren ?
  • Wie behandelt man Fischkrankheiten?

Wie können Fischkrankheiten entstehen? Wo liegen die Risikofaktoren?

Nicht alle Fischarten verstehen sich untereinander. Häufig kommt es dann zu Streitigkeiten und oft zu kleinen Verletzungen, sich sich leicht entzünden können. Aus diesem Grund solltest du schon zu Beginn darauf achten, Fischarten im Becken zu halten, die sich untereinander verstehen. Auf die Konstellation von männchen und weibchen sollte geachtet werden. Ansonsten kann es auch hier zu Streitigkeiten kommen.

                                                                             Flossenfäule                                                                                   Fisch mit Flossenfäule

Nicht nur der Mensch, sondern auch Fische können unter Stress leiden, die wiederum dazu führen, dass die Fische für Krankheiten anfälliger werden.

Stressfaktoren für Fische sind folgende:

  1. Überbesatz im Becken: Ein Überbesatz führt bei dem Fisch zu Stress
  2. Einseitige Ernährung: Wie alle anderen Lebewesen auch, braucht der Fisch eine abwechslungsreiche Ernährung bestehend aus Frostfutter, Lebendfutter, Granulatfutter ect. Hier solltest du dich am besten vorab über den Fisch erkundigen, was dieser alles fressen kann.
  3. Schlechte Wasserqualität: Die Wasserqualität ist für das Wohlbefinden deiner Fische ausschlaggebend. Achte deswegen auf Ph-wert, Gesamthärtegrad, Nitrit und Nitratgehalt.
  4. Haltung von Fischarten, die sich untereinander nicht vertragen: Wie oben bereits schon beschrieben, führt die Haltung von unverträglichen Fischarten dazu, dass es häufiger zu Streitigkeiten kommt und oft zu kleinen Verletzungen.

Diese beschriebenen Risikofaktoren gilt es am besten schon vorab zu vermeiden.

Weißpünktchenkrankheit                                                                                       Fisch mit Weißpünktchenkrankheit

Trotz alledem, können Fischkrankheiten aufkommen. Die meisten Fischkrankheiten lassen sich heutzutage zum Glück erfolgreich behandeln. Die Chance auf eine erfolgreiche Heilung besteht allerdings nur, wenn du die Fischkrankheit frühzeitig diagnostiziert. Ist die Erkrankung zu weit fortgeschritten, ist die Chance auf eine Heilung sehr gering.

Um die ersten Krankheitszeichen auch rechtzeitig zu diagnostizieren, bedarf es der Fähigkeit, seine Fische hinsichtlich Ihres Aussehen und Ihres Verhaltens in und auswendig zu kennen. Die beste Strategie, die ersten Krankheitszeichen zu erkennen, ist damit die regelmäßige und genaue Beobachtung deiner Fische. So fallen dir schon kleine Veränderung der Haut bzw. Schuppen, der Körperform oder auch das Verhalten auf.

Wenn deine Fische erkranken, gibt es heute eine Reihe an verschiedenen Medikamente, die du zur Behandlung der Krankheit einsetzen kannst. Über die Verwendung der Medikamente solltest du dich natürlich vorher schlau machen. Manche Mittel werden im „normalen Aquarium“ eingesetzt oder auch in kleineren Quarantänebecken ( abgeschnitten von den anderen Fischen). Weißpünktchenkrankheit Medikament                                         Medikament gegen Weißpünktchenkrankheit bei Amazon prüfen

Achte darauf, dass du genau den Anweisungen auf dem Beipackzettel befolgst. Bei falscher Anwendung des Medikaments, ist es sehr kontraproduktiv und kann fatal enden.

Wie diagnostizierst du die Fischkrankheiten? Wie behandle ich meinen kranken Fisch?

Die Diagnose, unter so vielen verschiedene Fischkrankheiten, ist nicht immer leicht. Insbesondere im Anfangsstadium ist es relativ schwierig. Um dir dabei zu helfen die Fischkrankheit richtig zu diagnostizieren, habe ich für dich eine Tabelle mit der jeweiligen Krankheit, den Symptomen und wie du die Krankheit wirksam behandeln kannst aufgestellt.

Krankheit Symtome Behandlung
Verletzungen

(ist keine Krankheit als solche, sollte trotzdem behandelt werden, da es ansonsten zu Infektionen kommen kann)

– einzeln oder flächenweise fehlende Schuppen

– Schrammen am Fisch (die weiß oder rötlich erscheinen)

– Wunden an Kopf, Maul, Rücken

– eingerissen Flossen

– Salzbad, wirkt leicht keimtötend; regt die Schleimbildung an. Dazu solltest du normalerweise 1-2 TL auf 100 L Aquarienwasser geben.

Wichtig: Nicht alle Arten vertragen Salzzugabe

Wichtig: Salzbad nicht bei offenen Wunden; viel zu große Schmerzen für den Fisch !!

– bei offenen Wunden: alternativ schwarzen Tee im Aquarienwasser geben. Eine Kanne reicht für 120 L Becken. Nehme erst den 2 oder 3 Aufguss.

– Medikament zur Desinfektion äußerer Verletzungen z.B. Sera Omnipur

Pünktchenkrankheit – 1mm große weiße Punkte auf der Körperoberfläche ( auch Kiemen und Flossen)

– Atemnot; erkennbar durch schnelles auf-und zuklappen des Mauls.

– Scheuern an Gegenständen durch Juckreiz

– Aus dem Becken nehmen und in Quarantäne behandeln

– malachitgrünoxalathaltigen Medikamente behandeln ( gut verträglich) Z.B. Sera Costapur, JBL Punktol Plus 125

– Behanldung mit Medikament muss mehrmals erfolgen

 

Fischtuberkulose – aufgeblähter Bauch

– Schuppensträube

– ebenso können Fische trotz guter Ernährung immer mehr abmagern → erkennbar am Messerrücken und hohl aussehenden Bauch

– Geschwüre und Beulen treten auf

– verstecken sich und ziehen sich vom Schwarm zurück → werden dann zunehmend apathisch

– ausgelöst werden Sie durch Bakterien

– effektive Behandlung ist nicht möglich ( sehr selten erfolge mit Antibiotika)

– zeigt ein Tier diese Symptome, sollte es von dem Rest des Besatz getrennt werden

– Erkrankung führt zum Tod

Bauchwassersucht – aufgeblähter Bauch mit abstehenden Schuppen

– hervorstehendes Auge ( Glotzaugen)

– auftreten von Geschwüren, die sich entzünden ( erkennbar an roten Stellen am Fisch)

– wirken apathisch, Koordinationsverlust beim fortschreiten der Krankheit

– Medikamente wie zum Beispiel JBL Ektol bac

JBL Ektol bac

Flossenfäule – zerfranste Flossen

– scheuern an gegenständen, aufgrund der Schmerzen

– bei zunehmen Krankheitsverlauf, entstehen Löcher in den Flossen

– werden mit der Zeit apathisch

– Immunsystem muss durch abwechslungsreiche und hochwertige Fütterung gestärkt werden

– Medikament z.B. Sera baktopurJBL Ektol fluid Plus 125,

Lochkrankheit – kleine weiße Löcher in der Kopfregion, die mit der Zeit zu kraterartigen Gebilden werden

– Fische bekommen eine dunklere Färbung

– werden schreckhaft und apathisch

– Bei der Lochkrankheit handelt es sich um eine Mangelerscheinung

– benötigen viele Mineralstoffe und Vitamine z.B. durch Zugabe von Sera Mineral Salt

– Frostfutter und Lebendfutter

Pilzbefall – gut erkennbar; wattebauschähnliche Gebilde auf der Haut

– Flecken beim Pilzbefall haben eine weiße, graue oder bräunliche Farbe

– unbehandelt treten Bewegungsstörungen auf und letztendlich zum Tod.

– Medikamente wie z.B. JBL Fungol Plus 250

– Salzbäder für eine erhöhte Schleimbildung ( nicht alle Tiere vertragen eine Salzzugabe !!!)

Kiemenwürmer – Verfärbung der Kiemen ( rote entzündliche Kiemen, auch weiße oder gelbliche Kiemenverfärbung)

– bei einigen Tiere stehen die Kiemendeckel ab, bei anderen sind sie eng angelegt

– manchmal sind Punkte und Fäden erkennbar

– scheuern an Gegenständen

– schnelle Atmung

– Behandlung mit Formalin

– Ein Formalinbad wird in einem Eimer durchgeführt. Auf 10 Liter Wasser wird 2ml Formalin hinzugegeben und bis zu max. 30 min „gebadet“.

Samtkrankheit – Atemnot → folge: Kiemendeckel weit abgespreizt und schnappen nach Luft

– scheuern an Gegenständen aufgrund von starkem Juckreiz

– samtartiger weißlicher bis gelblicher Belag auf der Haut ( oft eher schlecht zu erkennen)

– mit Kupferhaltigen Medikamenten lässt sich die Samtkrankheit gut behandeln z.B. Sera oodinopur

Wichtig: Schnecken, Welse, Garnelen reagieren sehr empfindlich auf Kupfer

daher alternativ auf Medikamente mit dem Wirkstoff Malachitgrün ausweichen !!! Z.B. Sera Costapur, JBL Punktol Plus 125