Wasserwerte Aquarium

Wasserwerte Aquarium

In diesem Artikel werden folgende Themen erläutert: Aquarium Wasserwerte, Nitrit im Aquarium, Ph Wert im Aquarium und der Gesamthärtegrad.

Wasserwerte Aquarium.  

In diesem Artikel möchte ich eine Einführung in die Wasserwerte des Aquariums geben. Die Aquarium Wasserwerte, sind entscheidend für das Wohlbefinden der Lebewesen. Das Aquarium ist wie ein chemischer Hexenkessel, in dem eine Menge an chemischen Prozessen abläuft.

Im Boden wird eine Menge an Gasen gebildet und freigesetzt, wie zum Beispiel das Kohlenstoffdioxid oder das Methangas.

Durch die Photosynthese, die mithilfe des Lichts vonstatten geht, kommt der „Stoffwechsel“ der Pflanzen in Gang. Kohlenstoff wird verarbeitet und Sauerstoff wird an das Wasser abgegeben.

Die Fische wiederum atmen den Sauerstoff ein und geben den Kohlenstoffdioxid an das Wasser ab. Zudem geben sie auch Exkremente und Urin ab.

Nicht zu vergessen das Fischfutter und die zum Teil absterbenden Pflanzenteile, die auch zur Veränderung der Aquarium Wasserwerte beitragen.

Wie du siehst, wird das Milieu des Aquarienwassers durch verschiedenste Dinge stark beeinflusst.

Ich bin jedoch keine Chemikerin und möchte jetzt nicht im einzelnen darauf eingehen, wie die chemischen Prozesse im Detail ablaufen.

Wichtig für uns zu wissen ist, dass die Gesamthärte, der Ph Wert und der Nitritgehalt im Aquarium eine sehr wichtige Rolle für das Wohlbefinden der Fische spielen.

Aquarium

Was ist die Gesamthärte?

Konkret wird mit Wasserhärte die Äquivalentkonzentration der im Wasser gelösten Ionen der Erdalkalimetalle, in speziellen Zusammenhängen aber auch deren anionischer Partner bezeichnet. Zu den „Härtebildnern“ zählen im Wesentlichen Calcium – und Magnesiumionen …“ (Wikipedia)

Damit ist also die Summe der Erdalkalien gemeint, also von Kalzium und Magnesium, die im Wasser gelöst sind.

Je nachdem wie hoch die Gesamthärte des Wassers ist, spricht man vom weichem oder hartem Wasser.

Hier eine kurze Aufteilung für die Aquaristik:

Bei einer Gesamthärte von 10 dGH wird das Wasser als weich eingestuft.

Zwischen 10-20 dGH als mittelhart und über 20 dGH als hart bezeichnet.

Bis 10 dGH : weich

Zwischen 10-20 dGH: mittelhart

Über 20 dGH : hart

Ph Wert im Aquarium

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Zierfischhaltung ist der Säuregrad des Wassers, auch als Ph Wert bezeichnet. Dies bestimmt zum Großteil das Wohlbefinden der Aquarienfische.

Das Wasser kann entweder sauer oder alkalisch reagieren. Reagiert es weder alkalisch noch sauer, spricht man von einer neutralen Reaktion.

Beispiele:

Leitungswasser hat einen ungefähren ph Wert von 6,9-7,4.

Meerwasser hat einen ph Wert von ca. 8,3

Welcher Ph Wert der individuelle Fisch braucht, muss man sich im einzelnen informieren.

Nitritgehalt

Für die Wasserqualität im Aquarium ist auch der Nitritgehalt im Aquarium zu beachten.

Aber zunächst zur Frage: Was ist Nitrit und wie entsteht Nitrit?

Im Aquarium kommt es immer wieder zu alten Pflanzenresten, zurückgebliebene Futterresten und Fischkot. Diese Abfälle werden durch einen biologischen Prozess abgebaut. Beim Abbau der organischen Abfälle ( Pflanzenreste ect.) entstehen dabei zwei Stoffe. Zum einen Ammonium und zum anderen Ammoniak. Das Ammonium kann durch die Pflanzen als Stickstoffdünger aufgenommen werden.

Das Ammoniak jedoch ist für die Fische giftig. Beim Abbau von Ammoniak bzw. Ammonium entsteht das für die Fische giftige Nitrit. Der Nitritgehalt sollte aus diesem Grunde für die Aquarium Fische nicht höher als 0,8mg/l betragen.

Bei der letzten Abbaustufe bauen die Bakterien das Nitrit zu dem ungefährlichen Nitrat um. Das Nitrat kann als Dünger von den Pflanzen aufgenommen werden. Zuviel von dem Nitrat ist aber auch nicht gut, da es den Algenwachstum fördert. Ist der Nitratgehat über 25mg/l, sollte das Aquariumwasser sofort zum Teil ausgewechselt werden.

Um die Gesamthärte, den ph-wert und den Nitritgehalt nicht aus den Augen zu verlieren, sollte das Wasser getestet werden.

Reicht ein einmaliges testen aus, oder sollte ich die Wasserqualität regelmäßig testen?

Die Aquarium Wasserwerte sollten regelmäßig getestet werden. Insbesondere dann, wenn das Aquariumbecken erst „ eingefahren“ wird. In dieser Phase ist es sehr wichtig den Nitritgehalt zu kennen.

Aber auch nachdem das Becken eingefahren ist, solltest du regelmäßig die Wasserwerte im Auge behalten – sprich testen.

Wasserwerte Aquarium                   Wassertest Aquarium

                   Bei Amazon Prüfen                                                        Bei Amazon Prüfen

Wasserwerte Aquarium

Wasserwerte Aquarium 

Wasserwerte Aquarium